Schöpf Bankettservice GmbH Logo
Bankettservice Claim

3 Teller vs. Smiley

Allgemein | 29.10.2014

Was ist wichtiger: Das professionelle Servieren von Speisen oder die Freundlichkeit im Umgang mit dem Gast, bzw. die Ausstrahlung „ich mache das gerne“?

Die Meinungen in der Gastronomie sind geteilt. In einem Haus heißt es „Hauptsache, das Servicepersonal kann 3 Teller tragen, besser 4“ im nächsten „Hauptsache, die Leute lächeln bei der Arbeit. Ob die nun 2 oder 3 Teller tragen können, ist mir egal“.

Sicherlich, wenn der Exfreund zum 3. mal einen fetten Kratzer ins eigene Auto gemacht hat wird es wahrscheinlich keiner schaffen im Anschluss bei der Arbeit seine Fröhlichkeit nach außen zu tragen. ABER grundsätzlich ist beides wichtig: Ein qualifizierter Service und freundliches Auftreten des Personals um das hochwertige Ambiente eines Hauses oder einer Veranstaltung zu unterstreichen.

Manch gute Veranstaltung ist bei dem ein oder anderen Gast schon in schlechter Erinnerung geblieben weil der Service aussah als müsste er bei strömenden Regen arbeiten. Schade!

Der Lösungsansatz bei Schöpf Bankettservice heißt „Happy Day“. Neben dem üblichen Grund- und Aufbautraining, Weinschulungen, etc., wurde 2008 das so genannte „Happy Day Training“ von Stefan Hörandl eingeführt, um Mitarbeitern zu zeigen, wie groß die Vorteile eines freundlichen Auftretens gegenüber dem Gast sind – für den Mitarbeiter selbst, den Veranstalter und natürlich auch für den Gast.

Das beste daran – es tut kein bisschen weh.
[ Zurück zur Übersicht ]

Aktuelle News

Diözesanempfang 2017 in WürzburgWÜRZBURG – Angela Merkel spricht beim Diözesanempfang 2017 in ...
Eröffnungsshow zur Schmuckmesse INHORGENTA 2016Schöpf Bankettservice ist bei der Eröffnungsshow zur Schmuckmesse INHORGENTA 2016 ...
Eröffnung des DATEV IT-Campus 111 NÜRNBERG – Schöpf Bankettservice ist bei der Eröffnung des DATEV IT-Campus 111 ...
Copyright © 2017 Schöpf Bankettservice GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
RSS Feed abonnieren

CSS ist valide!

Valid HTML 4.01 Transitional